Eine unmögliche Liebe: Portrait einer jungen Frau in Flammen in Kino 4Kino | 28.10.2019 | Erika Weisser

Film Porträt einer jungen Frau in Flammen

Im Jahr 1770 erhält die Porträtmalerin Marianne von einer italienischen Gräfin den Auftrag, ein Bild ihrer Tochter Héloïse anzufertigen – und reist erfreut zu ihnen in die Bretagne. Doch Héloïse spielt nicht mit: Sie weiß, dass das Porträt einzig dem Zweck einer arrangierten Heirat in Milano dienen soll – mit einem Mann, den sie nie gesehen hat.

Dabei ist ihr die Vorstellung, dass sie diesem Mann mit dem Bild schmackhaft gemacht werden soll, ebenso unerträglich wie der Gedanke, bei ihm den Platz ihrer durch Suizid aus dem Leben geschiedenen Schwester einnehmen zu müssen. Um ihren Auftrag dennoch zu erfüllen, beobachtet Marianne Héloïse intensiv – sie will ihr Wesen aus dem Gedächtnis zum Ausdruck bringen.

Indessen haben die beiden Frauen längst ganz andere Augen aufeinander geworfen als die von Modell und Malerin. Und Marianne wird durch das wunderschöne, mit den Augen der Liebe gemalte Bild Héloïses unwillkürlich zur Komplizin der Männer und deren Schwiegermüttern. 

Porträt einer jungen Frau in Flammen
Frankreich 2019
Regie: Céline Sciamma
Mit: Noémie Merlant, Adèle Haenel u.a.
Verleih: Alamode
Laufzeit: 119 Minuten
Start: 31. Oktober 2019

Foto: © almonde