Kinonews


Kino-Tipp: Seefeuer – Fuocoammare

27.07.2016

Der Film gewann den Goldenen Bären der Berlinale 2016, als erster Dokumentarfilm in der 65-jährigen Geschichte dieser Filmfestspiele. Was in Zeiten des eher negativen Medienrummels um Zuflucht suchende  Menschen sicherlich eine richtige politische Entscheidung war. Doch nicht nur: Gianfranco Rosis bewegende, auf der Mittelmeerinsel Lampedusa gedrehte Dokumentation überzeugt auch in der Darstellung des Alltags der Inselbewohner.

mehr »

Doku beleuchtet Freiburger "Häuserkämpfe"

21.07.2016

Kajo 282? Dreisameck? Schwarzwaldhof? Willi 36? AZ? Den meisten jungen oder neuen Freiburgern werden diese Namen heute kein Begriff mehr sein. Das Kommunale Kino hingegen, das E-Werk und auch das Theater im Marienbad kennt jede und jeder. Und das Crash natürlich sowieso.

mehr »

Kino-Tipp: Frühstück bei Monsieur Henri

21.07.2016

Schon an Monsieur Henris Wohnungstür wird deutlich, dass die soeben in Paris eingetroffene Studentin Constance eine ziemlich hindernisreiche Wegstrecke vor sich hat: Sie muss mehrmals klingeln und klopfen, bis der alte Griesgram bereit ist, die Tür mehr als eine Handbreit zu öffnen und ihr das Zimmer zu zeigen, das sein Sohn Paul gegen seinen Willen zur Vermietung ausgeschrieben hat. Zwar ist Constance von Henri ebenso wenig begeistert wie er von ihr, doch übertrifft sie ihn an Hartnäckigkeit: Sie bekommt schließlich das Zimmer, das ihr zwar nicht gefällt, das weit und breit aber das einzige bezahlbare ist.

mehr »

Im Cowtrott nach Paris: "Unterwegs mit Jacqueline" jetzt im Kino

14.07.2016

Der Film gehört zu jenen, von denen man wünscht, dass sie nicht aufhören. Bei denen man am liebsten selbst dabei wäre. Als einer der zufälligen Wegkreuzer und -begleiter des hinreißenden algerischen Bauern Fatah, der zusammen mit seinem auf den Namen Jacqueline hörenden Prachtstück von einer Kuh beharrlich – im „Cowtrott“ – auf sein Ziel zu wandert. mehr »

Kino: Lou Andreas-Salomé

13.07.2016

Ein Bücherschrank reiht sich an den anderen, am Tisch sitzt eine alte Dame und schreibt. Sie wirkt einsam, zurückgezogen. Sie ist es auch: „Frau Andreas-Salomé empfängt niemanden mehr“, sagt die Haushälterin, bevor sie die Haustür vor dem unangekündigten Besucher schließt. Nicht weit entfernt lodert ein Feuer. Mit Büchern. Eine verzerrte Stimme ist zu hören. Gejohle. mehr »

Der Schweiß aller Edlen

13.07.2016

Eigentlich müsste diese Seite leer bleiben. Denn dieses Jahr gibt es hier keine Vorschau auf das Freiburger Filmfest. Es gibt womöglich gar kein Filmfest mehr: Zu Beginn des Jahres hatten die Festivalmacher Michael Wiedemann, Ludwig Ammann und Michael Isele aus heiterem Himmel verkündet, dass es keine 13. Auflage des Events geben würde, dessen erlesenes Programm seit 2004 jeden Sommer Tausende Zuschauer in den Mensagarten und die Lichtspielhäuser Friedrichsbau und Harmonie lockte. mehr »

Kino: 90 Minuten – bei Abpfiff Frieden

12.07.2016

„Der Nahost-Konflikt hat 100 Jahre gedauert. Endlich haben sie eine Lösung gefunden: Ein Fußballspiel.” Schön wär’s: Israelis und Palästinenser haben sich endlich über eine Vorgehensweise verständigt, die zum Frieden führen soll. Ein wesentlicher, ja, entscheidender Part kommt dabei einem Fußballspiel zu, dessen Ausgang über Bleiberecht oder Emigration entscheidet: Der Sieger bleibt, der Verlierer geht. Und mit dem Abpfiff werden die Kampfhandlungen eingestellt. mehr »

Unter glutrotem Himmel: Kinostart von "Tangerine L.A."

07.07.2016

Da bringt der Freiburger Kool Filmverleih wieder einmal einen ganz besonderen Film in die deutschen Kinos: Ein pralles, drastisches, schreiend komisches und wildes Stück Straßengeschichte, das Sean Baker, der Guerrillero unter den Filmemachern, von Anfang bis Ende mit einem iPhone gedreht hat. Und mit einem ausgesprochen minimalistischen Budget von gerade 100.000 Dollar. mehr »

Verlosung: 3 x 2 Freikarten zum Kinostart "Argentina"

05.07.2016

Wer an Argentinien und Musik denkt, denkt an Tango. Natürlich: Es gibt in den dortigen Städten ja auch großartige und vielfältige Tango-Szenen, ausgezeichnete Musiker, wunderbare Komponisten, virtuose Sänger, leidenschaftliche Tänzer. mehr »

Zum Kinostart von „Nur wir drei gemeinsam“: 3×2 Freikarten zu gewinnen

28.06.2016

Der Film ist mehr als die Geschichte einer unzertrennlichen dreiköpfigen Familie, wie der Titel, auch der original französische, vielleicht suggeriert: Nous trois ou rien. Und er erzählt auch nicht nur die Geschichte von Widerstand, Flucht und Neubeginn. mehr »