Kinonews


Der Schweiß aller Edlen

13.07.2016

Eigentlich müsste diese Seite leer bleiben. Denn dieses Jahr gibt es hier keine Vorschau auf das Freiburger Filmfest. Es gibt womöglich gar kein Filmfest mehr: Zu Beginn des Jahres hatten die Festivalmacher Michael Wiedemann, Ludwig Ammann und Michael Isele aus heiterem Himmel verkündet, dass es keine 13. Auflage des Events geben würde, dessen erlesenes Programm seit 2004 jeden Sommer Tausende Zuschauer in den Mensagarten und die Lichtspielhäuser Friedrichsbau und Harmonie lockte. mehr »

Kino: 90 Minuten – bei Abpfiff Frieden

12.07.2016

„Der Nahost-Konflikt hat 100 Jahre gedauert. Endlich haben sie eine Lösung gefunden: Ein Fußballspiel.” Schön wär’s: Israelis und Palästinenser haben sich endlich über eine Vorgehensweise verständigt, die zum Frieden führen soll. Ein wesentlicher, ja, entscheidender Part kommt dabei einem Fußballspiel zu, dessen Ausgang über Bleiberecht oder Emigration entscheidet: Der Sieger bleibt, der Verlierer geht. Und mit dem Abpfiff werden die Kampfhandlungen eingestellt. mehr »

Unter glutrotem Himmel: Kinostart von "Tangerine L.A."

07.07.2016

Da bringt der Freiburger Kool Filmverleih wieder einmal einen ganz besonderen Film in die deutschen Kinos: Ein pralles, drastisches, schreiend komisches und wildes Stück Straßengeschichte, das Sean Baker, der Guerrillero unter den Filmemachern, von Anfang bis Ende mit einem iPhone gedreht hat. Und mit einem ausgesprochen minimalistischen Budget von gerade 100.000 Dollar. mehr »

Verlosung: 3 x 2 Freikarten zum Kinostart "Argentina"

05.07.2016

Wer an Argentinien und Musik denkt, denkt an Tango. Natürlich: Es gibt in den dortigen Städten ja auch großartige und vielfältige Tango-Szenen, ausgezeichnete Musiker, wunderbare Komponisten, virtuose Sänger, leidenschaftliche Tänzer. mehr »

Zum Kinostart von „Nur wir drei gemeinsam“: 3×2 Freikarten zu gewinnen

28.06.2016

Der Film ist mehr als die Geschichte einer unzertrennlichen dreiköpfigen Familie, wie der Titel, auch der original französische, vielleicht suggeriert: Nous trois ou rien. Und er erzählt auch nicht nur die Geschichte von Widerstand, Flucht und Neubeginn. mehr »

Hohental: Freiburger Spielfilm am Montag im KoKi

25.06.2016

Sebastian Hohental ist Student. Sein Leben ist locker, er probiert sich in verschiedenen Studiengängen aus. Doch er geht auf die 30 zu, langsam ist eine grundlegende Orientierung angesagt. Rationalität und Intelligenz, die ihm bisher viele Türen geöffnet haben, stehen ihm jetzt im Weg: Vor lauter Abwägen ist es ihm in den kleinen Dingen des Alltags, aber auch in wesentlichen Fragen des Lebens unmöglich, sich für einen Weg zu entscheiden. mehr »

Kinostart: Rauschende Endlosparty im "Café Belgica"

23.06.2016

Es ist eine Geschichte, die das Leben hätte schreiben können: Zwei Männer, die außer ihren Eltern keine Gemeinsamkeiten haben, kommen nach einer langen Phase getrennter Wege zusammen, erinnern sich ihrer Familienbande, versuchen es miteinander – und scheitern. Eine fast banale Geschichte, von der man, würde sie im Leben passieren, dennoch sagen könnte, sie sei wie ein Film. mehr »

Rache ist situationskomisch: Kinostart von Kill Billy

23.06.2016

Harold kann es nicht fassen, dass IKEA seine Finger jetzt auch nach der norwegischen Provinz ausstreckt. Und ausgerechnet neben seinem eigenen 40 Jahre alten Geschäft für (fast) handgefertigte Qualitätsmöbel eine Filiale eröffnet. Zürnend verfolgt er die Einweihungsfeier am Fernseher, bringt es nicht übers Herz, der Zeremonie persönlich beizuwohnen. mehr »

Schachlegende: "Das Talent des Genesis Potini" ab heute im Kino

16.06.2016

Früher wurde Genesis Potini „Dark Horse“ genannt. Da gab es kein Schachspiel, kein Schachturnier, das der hünenhafte Mann nicht gewonnen hätte. Doch dann verlor der ausnahmetalentierte Spieler, der als Maori zu den Underdogs der neuseeländischen Gesellschaft gehörte, zusehends die Kontrolle – nicht über das Spiel, sondern über sein Leben: Er erlitt einen Nervenzusammenbruch; die folgenden depressiven Verstimmungen mit psychotischen Schüben sorgten wiederholt für längere Aufenthalte in psychiatrischen Kliniken. Die Diagnose einer starken bipolaren Störung mündete schließlich in die Prognose, dass Genesis nicht in der Lage sei, seinen Lebensalltag allein zu bewältigen. mehr »

Kino-Tipp: Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

02.06.2016

Die Schauspielerin Mélanie Laurent war schwanger, als sie in einer Ausgabe der Zeitschrift „Nature“ eine aufrüttelnde wissenschaftliche Studie las: Darin wurde bis Mitte des 21. Jahrhunderts der komplette Zusammenbruch der Ökosysteme der Erde prognostiziert – und damit das Ende stabiler Lebensbedingungen für die Menschen. Nach dem ersten Schock über diese wenig hoffnungsvollen Aussichten entschloss sie sich, vorübergehend Filmemacherin zu werden und mit dem NGO-Aktivisten Cyril Dion ein Filmprojekt über nötige Alternativen zur bestehenden Wirtschaftsordnung umzusetzen. Das Ergebnis: Ein optimistischer Film, der zum Handeln anregt. mehr »