Kultur

Gwen Weisser und Patrick Allgaier stellen ihren Film über eine ungewöhnliche Weltreise vor

26.03.2017

Vor genau vier Jahren begannen zwei junge Freiburger, einen lange gehegten Plan in die Tat umzusetzen: An einem schönen Tag im März 2013 machten sich die damals 20-jährige Gwen Weisser und der neun Jahre ältere Patrick Allgaier per Anhalter auf den Weg nach Osten – mit dem Ziel, so lange in diese Himmelsrichtung zu trampen, zu gehen, per Zug oder Schiff zu fahren, bis sie irgendwann, aus dem Westen kommend, wieder in Freiburg sein würden. Dreieinhalb Jahre dauerte das Abenteuer, zu dem sie zu zweit aufbrachen – und zu dritt zurückkehrten. Im Herbst 2016 waren sie, ohne auch nur ein einziges Mal ein Flugzeug zu besteigen, nach 97000 zurückgelegten Kilometern wieder daheim – zusammen mit ihrem Sohn Bruno, der in Mexico auf die Welt gekommen war. Im dritten Jahr ihrer Reise. mehr »

DVD-Tipp: "Nur wir drei gemeinsam"

26.03.2017

Als Hibat und Fereshteh sich in Teheran begegnen, ahnen sie nicht, dass sie Jahre später zusammen mit ihrem kleinen Sohn auf der Flucht sein und Asyl in Frankreich finden werden. Zwar sind sie als Kommunisten sowohl im Schah-Regime als auch nach der islamischen Revolution Repressalien ausgesetzt, doch der Weg ins Exil scheint keine Option. Wie sie ihn dennoch wagen und dabei ihre Menschlichkeit bewahren, zeichnet Sohn Kheiron mit Witz und Verstand in diesem wunderbaren Film nach. mehr »

Buch-Tipp: "Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat"

19.03.2017

Die Erfahrung, die Augen nur nacheinander und nur gegen massiven Widerstand öffnen zu können, hat wohl schon jeder erwachsene Mensch gemacht. Wobei es sich nicht immer um die Kon­sequenz übermäßigen Alkoholkonsums handelt: Eine ordentliche Grippe tut’s auch. Oder eine handfeste Migräne. mehr »

Silberner Bär für "Alles was kommt" auf der Berlinale 2016

17.03.2017

Nathalie ist Philosophie-Dozentin in Paris, sie publiziert Fach-­Aufsätze und lebt mit ihrem Mann Heinz in gepflegten bürgerlichen Verhältnissen. Die beiden Kinder sind aus dem Haus, ihre Mutter Yvette neigt zur Hypochondrie – und besitzt eine Katze, die ausgerechnet Pandora heißt. mehr »

Das "bierernste" chilli-Horoskop in der Finanz-Edition

13.03.2017

Roulette, Aktien oder doch sparen? Welcher Finanztyp du bist, verrät Hobby-Astronautin Tanja Bruckert im chilli-Horoskop. mehr »

Die Suche nach der eigenen Identität: Faust 1 und 2 in Dornach

07.03.2017

Zum letzten Mal lädt das Goetheanum zu drei verschiedenen Tagungen zu Goethes Faust 1 und 2 ein. Im Fokus der drei Tage steht die Gesamtaufführung von Goethes Faust am Goetheanum.Im Miterleben der Situationen drängender Suche nach der eigenen Indentität, nach verständnisvollem Eintauchen in die Natur und nach Begegnung mit dem anderen Menschen kann jeder Teilnehmer auf eigene Fragen und Grenzen aufmerksam werden. Die Zuschauer verlassen so ein wenig verwandelt das Theater. mehr »

Ausstellung von Christo und Jeanne-Claude in der Kunsthalle Messmer in Riegel

06.03.2017

Christo und Jeanne-Claude – zwei Namen, die untrennbar mit einem unverwechselbaren Werk verknüpft sind. Sie stehen für spektakuläre und mit enormem Aufwand betriebene Kunstprojekte rund um den Globus. „Christo ist der größte lebende Künstler“, so Jürgen Messmer, der zusammen mit dem Heidelberger Kurator Winfried Heid die neue Ausstellung in der Kunsthalle konzipiert hat. mehr »

Nachgewürzt: Florian Schroeder über den neuen US-Präsidenten Trump

05.03.2017

Endlich haben wir im gebeutelten Europa wieder was, worin wir uns alle einig sind: Trump scheiße zu finden. Das funktioniert immer. Wir müssten vor ihm niederknien, dafür, dass er es uns ermöglicht, uns endlich mal wieder auf billigste Art zu versichern, wie toll wir sind. Ein Mauerbau? Hier in Europa undenkbar. Brauchen wir nicht. Wir haben ja das Mittelmeer. mehr »

Meditation zum Mitnicken: Album „Shikantaza“ des DJ-Kollektivs Chinese Man

05.03.2017

Shikantaza heißt das neue Album des DJ-Kollektivs Chinese Man. Die drei Franzosen mit den schleierhaften Pseudonymen High Ku, Sly Dee und Zé Mateo entführen mit ihrer neuen Platte in atmosphärische Klangwelten voller elektronischer Experimente, durchdringender Downtempo-Beats und feinstem Old-School-Hip-Hop. mehr »

Haarsträubender Thriller: „Schwarze Flaggen“ von Joby Warrick

04.03.2017

Vor ziemlich genau zwei Jahren, am 3. Februar 2015, traf in einem Gefängnis der jordanischen Hauptstadt Amman ein dringlicher, von König Abdullah II. persönlich unterschriebener Vollstreckungsbefehl ein: Die 45-jährige Irakerin Saschida al-Rischawi, hieß es in der Anweisung, solle am nächsten Tag bei Sonnenaufgang durch Erhängen exekutiert werden. Und so geschah es. mehr »