Politik & Wirtschaft

Kein Ende in Sicht: Südbaden sieht keine Überhitzungsgefahr für boomende Wirtschaft

18.03.2018 | Tanja Senn

Die südbadische Wirtschaft boomt. Egal, ob in der Industrie, im Handel oder im Handwerk: Die Geschäfte laufen blendend. So blendend, dass fast jeder siebte Industriebetrieb über seiner Kapazitätsgrenze arbeitet. Südbaden bildet da keine Ausnahme: Auf nationaler Ebene warnen die Wirtschaftsweisen bereits vor einer Überhitzung. In der Region macht man sich darüber keine Sorgen. Auch wenn der Fachkräftemangel bereits heute das Wachstum bremst. mehr »

Geldregen dank sonniger Bilanz: Erstmals über 1,5 Millionen Übernachtungen in Freiburg

17.03.2018 | Lars Bargmann

Die nächste Hürde ist übersprungen: 2017 wird in Freiburg als das Jahr in die Annalen eingehen, in dem erstmals mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen in den 65 Beherbergungsbetrieben gezählt wurden. 1,55 waren es am Ende. Ein Plus von 7,9 Prozent. Das ist der Topwert im Land, in dem das Plus im Schnitt bei bloß 1,7 Prozent lag. Der Tourismus bringt von auswärts 200 Millionen Euro in die Stadt und sichert zehn Prozent der Arbeitsplätze. mehr »

Der neue Breuninger-Chef Alexander Entov will Amazon & Co. trotzen

16.03.2018 | Tanja Senn

„Ich bin ein Breuningerkind“, sagt Alexander Entov. Wer seit seiner Ausbildung beim selben Modehändler arbeitet und mit 36 Jahren bereits Geschäftsführer im zweiten Haus der Gruppe ist, darf sich wohl zu Recht so nennen. Dabei ist Entov niemand, der sich aus Bequemlichkeit auf dem immer gleichen Schreibtischstuhl fläzt. mehr »

„Zu meiner Schande“: Freiburger Finanzberater zu drei Jahren Haft verurteilt

15.03.2018 | Philip Thomas

Eine Rendite von 20 Prozent im Monat und das auch noch risikofrei: Mit diesem Versprechen warb ein Freiburger Geschäftsmann für Geldanlagen. Statt seinen gutgläubigen Anlegern aber pralle Profite zu bescheren, verprasste er die in den Jahren 2012 bis 2014 eingezahlten 1,45 Millionen Euro weitgehend selber. Das gestand der 44-Jährige nun vor dem Landgericht Freiburg. Und bekam dafür eine Freiheitsstrafe von drei Jahren. Ohne Bewährung. mehr »

Im Herzen der Stadt: Freiburg bekommt ein NS-Infozentrum

15.03.2018 | Erika Weisser

Eine Mahn- und Gedenkstätte mit Dokumentationszentrum zur Freiburger NS-Geschichte rückt näher: Die Verwaltung hat dem im vergangenen November von allen Fraktionen gestellten Antrag, zeitnah eine Konzeption für einen solchen Lern- und Gedenkort vorzulegen und auch die notwendigen Mittel einzustellen, inzwischen entsprochen. mehr »

Nachgewürzt: Wenn eine Rose Blüten treibt …

14.03.2018 | Volkmar Staub

Wenn es nicht wichtigere Themen gäbe als die neue GroKo, den Handelskrieg mit Amerika, den echten Krieg in Syrien, Dieselfahrverbote und die Hochzeit von Megham und Harry, dann würde ich hier jetzt eine geharnischte und vergnügliche Glosse schreiben über den Vorschlag der Gleichstellungsbeauftragten des Bundesfamilienministeriums, Kristin Rose-Möhring. mehr »

Marodes Freiburg: So stark sind Straßen und Gebäude sanierungsbedürftig

14.03.2018 | Philip Thomas

Schlaglöcher, bröckelnder Putz und undichte Fugen – Freiburgs Straßen und Gebäude sind erneut baufällig. Um den Verfall der öffentlichen Anlagen aufzuhalten, hat das Rathaus im aktuellen Doppelhaushalt zusätzlich sechs Millionen Euro für Bauunterhaltung zur Verfügung gestellt. Nur: Auch diese reichen nicht aus. Und: Sie können personell gar nicht umgesetzt werden. mehr »

Französische Journalisten warnen: Fessenheim ist das neue Fukushima

07.03.2018 | Clémence Carayol

„Atomenergie – unmittelbare Gefahr. Und es wird in Ihrer Nähe passieren“. So heißt ein Aufsehen erregendes Buch aus Frankreich, das auch Freiburger interessieren dürfte. Zwei erfahrene französische Reporter lassen darin kein gutes Haar an den französischen Atomkraftwerken. Auch Fessenheim kommt nicht gut weg. Für sie ist es das neue Fukushima. mehr »

Kommentar: Der Flugplatz kommt wieder aufs Tapet

26.02.2018 | Lars Bargmann

Nachdem das Freiburger Baudezernat im vergangenen Juli einen durchaus probaten Perspektivplan für Freiburg vorgelegt hat, werden in diesem Jahr die Weichen für den neuen Flächennutzungsplan gestellt. Der soll die Entwicklung der Stadt zwischen 2020 und 2040 planerisch fassen; aufzeigen, wo was gebaut werden kann. Wenn heute Bürger und Verantwortliche in der Politik noch glauben, dass dabei der Flugplatz keine Rolle spielen wird – auch jenseits des Stadions und der Erweiterung der Universität –, könnte sich das schon bald als Irrglauben erweisen. mehr »

»Freiburg wird mindestens bis 2030 wachsen«: Branchenführer bilanziert zufrieden

24.02.2018 | Lars Bargmann

Die Immobiliengesellschaft der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau hat im vergangenen Jahr etwa 190 Kaufverträge mit einem Volumen von rund 54 Millionen Euro vermittelt. Das ist zwar deutlich weniger als 2016, als es knapp über 80 Millionen waren, aber das war auch ein Ausreißerjahr. An der Rolle des Branchenführers hat sich derweil nichts geändert. mehr »