Rochade am Rangiergleis: Dr. Falk Pharma GmbH liebäugelt mit dem Güterbahnhof Featured | 10.04.2019 | Lars Bargmann

Sie ist einer der Hidden Champions in Südbaden, die Dr. Falk Pharma GmbH mit Sitz im Freiburger ­Gewerbegebiet Hochdorf. Nach chilli-Informationen prüft das expandierende Unternehmen derzeit den Kauf eines größeren Grundstücks vis-à-vis der Lokhalle auf dem Güterbahnhof.

Baubürgermeister Martin Haag wollte das „weder kommentieren noch dementieren“. Firmeninhaber Martin Falk bestätigt: „Wir sind in konstruktiven und guten Gesprächen mit der Stadtverwaltung.“ Es würden derzeit aber auch Standort-Alternativen geprüft.

Das 1960 von Herbert Falk gegründete Familienunternehmen beschäftigt aktuell rund 200 Mitarbeiter und plant, weitere einzustellen. Am Stammsitz in Hochdorf sind die Expansionsmöglichkeiten indes begrenzt. Was für die Geschäftszahlen deutlich weniger zutrifft: Im Jahr 2017 setzte die Falk Pharma GmbH knapp 324 Millionen Euro um, zahlte 30 Millionen Euro Steuern und erwirtschaftete dennoch einen beeindruckenden Jahresüberschuss von 71,4 Millionen Euro. Damit liegt die Umsatzrendite bei knapp 30 Prozent. Die Bilanzsumme erhöhte sich von gut 405 auf knapp 458 Millionen Euro.

An wirtschaftlicher Handlungsfähig­keit mangelt es dem von Roland Greinwald, Philipp Argast und Susanne Höppner geführten Unternehmen nicht. An den bauleitplanerischen Voraussetzungen auf dem Güterbahnhof aber durchaus: So müsste der gerade erst verabschiedeten 1. Änderung des zweiten Teilbebauungsplans (wir berichteten) schon bald eine zweite folgen. Zudem: Auf einem Teil des avisierten Areals zwischen Eugen-Martin-Allee, Paul-Ehrlich- und Ingeborg-Krummer-Schroth-Straße hätte die Freiburger Stadtbau GmbH geförderten Wohnraum herstellen sollen. „Wenn es so kommt, dann müssen wir diese Wohnungen natürlich woanders auf dem Gelände unterbringen“, sagt Haag. Eine weitere Rochade an den einstigen Rangiergleisen.

Schließlich gibt es im städtebaulichen Vertrag zwischen der Stadtverwaltung und der Grundstückseigentümerin Aurelis Real Estate GmbH auch noch eine Klausel, wonach an einen Käufer nicht mehr als 5000 Quadratmeter Nettobauland am Stück veräußert werden dürfen. Auch das müsste wohl neu verhandelt werden. Das Rathaus habe ein „sehr hohes Interesse“, dem Unternehmen in Freiburg eine Perspektive zu geben. Was Haag nicht sagt: Der Hidden Champion Falk Pharma dürfte zu den wichtigsten Gewerbesteuerzahlern in Freiburg zählen. Wenn er nicht sogar der wichtigste ist.

Info

Die Freiburger Dr. Falk Pharma GmbH, spezialisiert auf die Entwicklung und den Verkauf von Arzneimitteln in Gastroenterologie und Hepatologie, hat mehrere hundertprozentige Töchter. Die in der Region bekannteste ist die Losan Pharma GmbH in Neuenburg. Andere Töchter sind die Dr. Falk Pharma Portugal Lda., die Dr. Falk Pharma UK Limited in England, die Dr. Falk Pharma España S.L. in Spanien, die Doktor Falk Pharma ooo in Russland, die Dr. Falk Pharma Benelux B.V. in den Niederlanden und die Dr. Falk Pharma Österreich GmbH. Inhaber Martin Falk führt in Freiburg die auf medizinische Hautpflege spezialisierte Benevi Med GmbH & Co. KG. Zusammen mit seiner Schwester Carola Falk steht er auch der Falk Foundation vor.

Foto: © Till Neumann