Wegweiser im Dschungel – GETEC 2020 setzt auf klimaneutral, energieeffizient und smart Featured | 13.02.2020 | Arwen Stock

Wohnung modern

Von Bauen in Holz über Energieeffizienz, Fördermöglichkeiten und gesetzliche Bedingungen bis zum Smart Home – wer in Zeiten des Klimawandels modernisieren, sanieren und bauen möchte, kommt an diesen Themen nicht vorbei. Wegweiser in diesem Dschungel ist die Messe Gebäude. Energie. Technik (GETEC), die vom 14. bis 16. Februar auf dem Freiburger Messegelände gastiert.

Am klimafreundlichsten ist die Energie, die eingespart werden kann – so einfach diese Weisheit klingt, so komplex und vielfältig sind die Techniken, die solche Einsparungen ermöglichen. Die GETEC bietet mit rund 220 Ausstellern auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern Neuheiten aus den Bereichen Heizung und Anlagentechnik, Gebäudehülle, Baukomponenten und regenerative Energien sowie ein umfassendes Beratungs- und Informationsangebot. Zur Auswahl stehen neben dem Marktplatz Energieberatung und den Ausstellern zahlreiche Fachvorträge, Fach- und Nutzerseminare sowie Messerundgänge mit qualifizierten Energieexperten.

„In den vergangenen zwölf Jahren ist die Messe zu einer festen Größe in der Branche geworden“, unterstreicht der baden-württembergische Umweltminister und GETEC-Schirmherr Franz Untersteller. Die Messe werde in den nächsten Jahren noch an Bedeutung gewinnen, da eine Energie- und Wärmewende für mehr Klimaschutz dringend notwendig sei.

Messe GETEC 2020

Marktplatz Energieberatung
Das „Klimapaket“ der Bundesregierung ist seit Jahresbeginn in Kraft. Hausbesitzer können steuerlich profitieren, wenn sie energetische Sanierungen oder eine Heizungserneuerung angehen. Wie das geht, erfahren Besucher auf dem Marktplatz Energieberatung, der traditionell das Herzstück der GETEC ist und von der Energieagentur Regio Freiburg organisiert wird. Für private Bauherren gibt es ein vielschichtiges Seminarprogramm. Die Stadt Freiburg bietet drei Nutzer- und Fachseminare rund um Blockheizkraftwerke und Solarenergie sowie dazu passende Messerundgänge an. Die Veranstaltung Heiztechnologien für Mehrfamilienhäuser richtet sich speziell an Wohnungseigentümergemeinschaften.

Smart Home
Im Sonderbereich zum digitalisierten Zuhause können sich Besucher über Smart-Home-Systeme informieren. Aussteller wie etwa Alexander Bürkle präsentieren erneut den Showroom „Lebensräume“ mit Neuheiten in Entertainment, Sicherheit, Energie und Komfort. Zudem gibt es im Vortragsprogramm den Themenblock „Smart Home/Digitalisiertes Zuhause – Energiesparen und Komfort“.

Nicht nur schauen, sondern auch anfassen: Auf der GETEC können die Besucher auch selbst zu Akteuren erden.

Urbaner Holzbau
Wie mehrgeschossiger Wohnungsbau in Holz selbstverständlicher werden kann, zeigen die Aussteller auf der GETEC. Beispielsweise im Freiburger Stadtteil Weingarten ist seit September 2019 ein achtstöckiges, komplett aus Holz gefertigtes Gebäude in Bau. „Der Holzbau kommt in die Stadt“ – unter diesem Titel richtet sich eine zweigleisige Veranstaltung an Architekten, Fachplaner, Bauträger und Vertreter von Kommunen. „Holzbau für Einsteiger“ stellt ein 12-Familienhaus in ökologischer Holzbauweise vor. Bei „Holzbau für Fortgeschrittene“ werden das Projekt Sonnenhöhe – Betreutes Wohnen und Pflegehaus in Breitnau präsentiert und die Entwicklung eines 14-geschossigen Wohnprojekts in Pforzheim vorgestellt.

Die HWK und die Nachhaltigkeit
Unter dem Leitthema „Nachhaltiges Bauen ganzheitlich gedacht – ökologisch, ökonomisch, sozial“ präsentieren sich auch die Handwerkskammer Freiburg (HWK) und der Verband Bauwirtschaft Baden-Württemberg (BWBW). Am Messestand geht es um Innovationen und Lösungen für nachhaltiges, klimafreundliches Bauen. „Nachhaltigkeit gewinnt für unsere Wirtschaft und Gesellschaft immer mehr an Bedeutung“, erklärt HWK-Präsident Johannes Ullrich: „Mit dem gemeinsamen Messeauftritt wollen wir dieses wichtige Zukunftsthema noch stärker ins Bewusstsein rücken.“ Bernhard Sänger, BWBW-Vizepräsident: „Wir zeigen Möglichkeiten, wie Bauherren nachhaltiges, klimafreundliches Bauen mit Hilfe innovativer Baustoffe umsetzen können.“ Da geht es etwa auch um klimaneutrale Ziegel oder Hybridziegel mit Dämmstofffüllung aus Holzfasern. 

Mehr Info

Energieautonome Kommune
Auf dem parallel zur GETEC stattfindenden 9. Kongress Energieautonome Kommunen zeigen mehr als 50 Referenten in zwölf Praxisforen, wie die Energiewende auf kommunaler Ebene in den Sektoren Strom, Wärme, Mobilität und Effizienz bereits erfolgreich umgesetzt wird. Zu allen Veranstaltungen, Foren, Seminaren und Vorträgen sollten sich Interessierte vorab informieren und gegebenenfalls rechtzeitig anmelden.

www.getec-freiburg.de

 

Fotos: © iStock/metamorworks, Solar Promotion GmbH