Für 40 Cent ins Schwimmbad: Freiburger Familiencard bietet Rabatte für Museum, Sportclub & Co. findefuchs | 03.07.2017 | Tanja Senn

Montag ins Schwimmbad, Dienstag ins Museum, Mittwoch eine Runde Buggyfitness – das kann ganz schön ins Geld gehen. Seit 13 Jahren gibt es daher die Freiburger Familiencard, mit der Familien freie Eintritte und Vergünstigungen erhalten.

Seit 2014 arbeitet das Freiburger Bündnis für Familie daran, die Karte stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Und das kommt an: In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Zahl der Kartenbesitzer verdoppelt. Derzeit nutzen 1350 Familien mit mehr als 3000 Kindern die Angebote.

„Die Idee hinter der Karte ist, Familien darin zu unterstützen, dass sie wertvolle Familienzeit miteinander verbringen können, die sie ganz nach ihren Interessen aussuchen und gestalten können“, erzählt Christine Kimpel vom Freiburger Bündnis für Familie. Denn der gemeinnützige Verein sieht, was die Situation von Familien angeht, noch einigen Handlungsbedarf in Freiburg: Ein Viertel der Eltern sei alleinerziehend, viele Familien seien von Armut betroffen. Gerade hier fehle es oftmals an konkreten Hilfen.

Familien, deren Einkommen nicht über der Grenze zur Berechtigung von Wohngeld oder von ALG II/Sozialhilfe liegt, erhalten die Familiencard daher kostenlos. Alle anderen Freiburger Familien mit mindestens einem Kind unter 18 im Haushalt können die Karte für 30 Euro im Jahr kaufen.

„Die Karte rechnet sich vom ersten Tag“, verspricht Kimpel. So gibt es etwa 2,50 Euro Ermäßigung auf den Freiburger Ferienpass, im Kinderbüro erhalten Familien kostenlos einen Kinderstadtplan, das Theater lockt mit 50 Prozent Ermäßigung, im Papagena Spielzeugladen und im Holzpferd gibt es Nachlass auf die Waren, im Sportpark kann zum halben Preis Bowling gespielt werden, in den Städtischen Museen gibt es freien Eintritt und bei buggyFit gibt es die Fitnesskurse für Eltern und Babys ermäßigt.

Zudem gibt es einige Highlights wie die regelmäßige Verlosung von Freikarten für die Heimspiele des SC Freiburg, ein vom Füchsle-Club durchgeführter Trainingsworkshop, der auch dieses Jahr im Mai wieder stattfindet, oder eine kostenlose Familienlesung im Haus der Jugend.

Heiß begehrt seien aber vor allem die stark ermäßigten Badekarten für Kinder und Erwachsene, verrät Kimpel. So bekommt jedes Kind pro Jahr zehn ermäßigte Schwimmbadeintritte, zusätzlich gibt es zehn Eintritte für die Begleitperson. So kann beispielsweise eine Mutter mit zwei eintrittspflichtigen Kindern für insgesamt 1,20 Euro mit ihren Kindern Schwimmen gehen.

Die Karte kann beim Freiburger Bündnis für Familie im Friedrichsbau beantragt werden oder bei einer der mehr als 20 Ausgabestellen, die über das ganze Stadtgebiet verteilt sind. Eine Auflistung der Stellen findet sich auf der Homepage. tbr

Info
Freiburger Bündnis für Familie
Kaiser-Joseph-Straße 268
Friedrichsbau-Passage, 3. OG

Öffnungszeiten: Di. 10–12 Uhr und Mi. 16–18 Uhr
www.freiburger-familiencard.de

Foto: © Freiburger Bündnis für Familie