Buch-Tipp für Familien: Morgen kommt die Hyäne zum Essen Medien | 11.06.2019 | Tanja Senn

„Früher waren alle Tiere grau und hatten die gleichen langweiligen Kleider. Das gefiel Gott überhaupt nicht.“ So beginnt die erste von fünf fantasievollen afrikanischen Fabeln, erzählt mit viel Witz und fabulierlustiger Exotik.Es sind Geschichten von eingebildeten Dikdiks und verlogenen Drongos, schlauen Hasen oder doofen Hyänen, die manch erstaunliches Phänomen erklären: Denn warum schläft die Fledermaus immer mit dem Kopf nach unten? Warum kacken Zwergantilopen so gerne auf einen Haufen? Und wie funktionieren Ameisen als Schutzpolizei für einen Dornenbaum?

Die doppelseitigen Illustrationen dazu sind fantastisch. In comicartigen Zeichnungen, farbenprächtiger Druck- und Collagetechnik in den Hauptfarben Senfgelb, Pistaziengrün, Rosa und Orange setzen sie viel mehr als das Erzählte in Szene: Da gibt es Stadtpläne und Strichcodes, Hochhäuser, kühle Drinks und Urwaldtoiletten zu entdecken. Jede Seite ein stimmungsvoller, spannungsreicher Augenschmaus. Gestaltet sind die farbenfrohen Grafiken in der Ästhetik afrikanischer Stoffe und Muster, frisch und ganz ohne Klischee und Folklore.

Morgen-kommt-die-Hyäne-zum-Essen_Cover_2

Morgen kommt die Hyäne zum Essen
Nasrin Siege, Barbara Nascimbeni,
Kerstin Meyer
Verlag: Beltz & Gelberg, 2019
Alter: ab 6 Jahren
Preis: 13,95 Euro / Seitenzahl: 48