Probieren geht mit Studieren: Duales Studium an der DHBW in Lörrach vereint Theorie und Praxis Schule & Studium | 03.03.2021 | Philip Thomas 

DHBW Lörrach

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist die erste staatliche praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Derzeit beherbergt die 1981 gegründete Institution mehr als 2100 Studierende, die gemeinsam mit mehr als 750 Partnern am Standort Lörrach dual studieren. Das Portfolio umfasst Studiengänge aus Wirtschaft, Technik, Informatik und Gesundheitswesen mit besonderen Schwerpunkten sowie neue Studienangebote, die aktuelle Trends aus Ökonomie und Gesellschaft aufgreifen.

Das zentrale Merkmal der DHBW ist ihr duales Studienkonzept mit wechselnden Theorie- und Praxisphasen. Letztere -absolvieren die Studierenden bei ihrem Dualen Partner. Dort schließen sie einen dreijährigen Arbeitsvertrag mit regulärer, fortlaufender Ausbildungsvergütung. Durch den Wechsel zwischen Theorie und Praxisphasen erwerben die Studierenden neben fachlichem und methodischem Wissen praktisches Know-how. „Alles ist viel persönlicher, direkter und mit hohem Praxisbezug. Das bietet mir Karrierechancen, die ich sonst so nicht gehabt hätte“, sagt Johannes Germann, Absolvent der Hochschule. Theorie- und Praxisinhalte sind aufeinander abgestimmt und beziehen aktuelle Entwicklungen in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft in die Lehrpläne mit ein.

„An der DHBW gibt es im Vergleich zu anderen Universitäten kleinere Kurse“, so der BWL-Absolvent. Neben dem regulären Studienangebot bietet die DHBW Lörrach Programme für besonders talentierte und engagierte Studierende. Seit einigen Jahren werden in jedem Studienjahrgang die jeweils fachlich besten und persönlich engagiertesten Studierenden ausgewählt. Das Programm hat zum Ziel, die Persönlichkeit weiterzuentwickeln, das professionelle Netzwerk zu erweitern und gezielt auf anspruchsvolle Führungsaufgaben in Unternehmen vorzubereiten. Treffen mit namhaften Impulsgebern aus der Wirtschaft, Teambuildings, Besuche wichtiger Arbeitgeber der Region und ein Führungsworkshop gehören dazu. Abschließend erhalten alle ein individuelles Karrieregespräch und ein Zertifikat des sogenannten „Circle of Excellence“.

Als Kickstart für die Karriere bezeichnet auch Wirtschaftsinformatik-Absolvent Felix Mondschein das duale Studium: „Nach nur drei Jahren hat man mit der gesammelten Berufserfahrung und einem Bachelorabschluss alle Möglichkeiten offen und kann direkt in der Praxis durchstarten oder sein Wissen in einem Masterstudium vertiefen.“

Wer auf diese Theorie noch mehr Praxis folgen lassen möchte, kann auch das mit einem Tapetenwechsel tun: Studierende können eine Praxisphase in einem Unternehmen im Ausland verbringen oder ein Semester lang an einer Partnerhochschule – etwa in Europa, aber auch in China, den USA, Südafrika, Malaysia, Mexiko oder Trinidad und Tobago – verbringen.

Zurück in Deutschland liegen die Übernahmechancen der DHBW-Alumni bei mehr als 85 Prozent. Erfolgsgeschichten von Absolventen bei namhaften Unternehmen in Europa und der ganzen Welt gibt es viele. „Ausgerüstet mit Fachwissen, Flexibilität, Selbstorganisation und vielem mehr sind wir Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je“, fasst BWL-Personalmangement-Absolventin Annika Wulff zusammen.

www.dhbw-loerrach.de/dualog

Foto: © DHBW Lörrach