Eine entzauberte Liebe – „Undine“ bald im Kino Kinonews | 22.03.2020 | Erika Weisser

Film Ausschnitt von Undine

Der Sage nach ist Undine eine geheimnisvolle Wasserfrau, die nur durch die Liebe eines Menschenmannes zu einem irdischen Dasein fähig ist. Und die ihm im Falle seines Liebesverrats den Tod bringt und ins Wasser zurückkehren muss.

Christian Petzold verbindet diese mythologische Figur mit einer modernen Undine. Diese arbeitet als Stadthistorikerin in Berlin und wohnt in einem Apartment am Alexanderplatz. Als ihr Freund Johannes sie verlässt, spürt sie, dass sie ihn nun töten müsste. Doch sie wehrt sich gegen den Fluch der entzauberten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph, wagt eine neue Beziehung – eine glückliche, wechselseitige Liebe voller Neugier und Vertrauen.

Für ihre Verkörperung der Undine erhielt Paula Beer als beste Darstellerin den Silbernen Bären der Berlinale 2020. Sie nahm ihn auch für Filmpartner Franz Rogowski entgegen: „Man kann immer nur so gut sein wie sein Gegenüber“, sagte sie. Dem ist nichts hinzuzufügen. 

 

 

Undine
Deutschland 2019
Regie: Christian Petzold
Mit: Paula Beer, Franz Rogowski u. a.
Verleih: Piffl
Laufzeit: 92 Minuten
Start: 26. März 2020

 

Foto: © Piffl Medien