Frühzeitige Erkennung: Gesundheitsforum „Darmkrebs – Prävention und moderne Therapie“ STADTGEPLAUDER | 07.11.2018 | chilli

Etwa 75.000 Menschen in Deutschland erkranken jährlich an Darmkrebs. Darmtumore wachsen langsam und machen sich gewöhnlich erst spät bemerkbar.

Beschwerden treten nicht selten erst dann auf, wenn der Krebs sich bereits ausgebreitet hat. Im Rahmen des RKK Klinikum-Gesundheitsforums geben Ärzte Informationen an Interessierte aus erster Hand. Im Vordergrund stehen Ursachen, erfolgreiche Früherkennung und moderne Therapieverfahren für eine der zwei häufigsten Krebsarten in den Industriestaaten.

Die Heilungschancen hängen maßgeblich vom Zeitpunkt der Erkennung und Behandlung ab: Wird Darmkrebs im Anfangsstadium behandelt, kann er häufig geheilt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0761/7084-2001 oder per E-Mail an Susanne.Schemmer@rkk-klinikum.de. Der Eintritt ist frei.

Darmkrebs – Prävention und moderne Therapie
Bürgerhaus Zähringen, Freiburg
Donnerstag, 8. November, 19 Uhr
www.rkk-klinikum.de

Foto: © Fotolia