Volksbank mit Vermietungserfolg: dm, denn’s und Kanzleien im Neubau Politik & Wirtschaft | 15.05.2020 | Lars Bargmann

Der Bau der neuen Zentrale der Freiburger Volksbank schreitet planmäßig voran: Jetzt bestätigte der Vorstandsvorsitzende Uwe Barth auf Nachfrage die chilli-Informationen, wonach ins Erdgeschoss ein dm-Markt, ein denn’s-Biomarkt und in die oberen Etagen zwei namhafte Kanzleien einziehen werden.

„Diese Entscheidungen neben dem Courtyard-by-Marriott-Hotel bei der Vermarktung der gewerblichen Flächen stellen für uns einen weiteren Meilenstein im Fortschritt des Projektes dar“, so Barth. Durch langfristige Mietverträge könne die Bank die „positive wirtschaftliche Entwicklung“ weiter festigen.

Die dm-Filiale und der denn’s Biomarkt haben jeweils 700 Quadratmeter zur Eisenbahnstraße hin angemietet. Hier sucht die Volksbank noch einen Betreiber für ein Café. Ganz oben, im elften Stock, hat sich die Wirtschaftskanzlei SNP Schlawien 500 Quadratmeter gesichert, in der zehnten Etage werden ebenfalls auf 500 Quadratmetern Trüg Habetha Rechtsanwälte einziehen. Eine Treppe tiefer bezieht die R+V Versicherungen mit der Filialdirektion Freiburg 420 Quadratmeter, im achten Stockwerk haben sich die genossenschaftlichen Elektrizitätswerke Schönau auf rund 290 Quadratmeter eingemietet.

Strippenzieher gesucht: Blick in den Rohbau.

Insgesamt erstellt der Generalunternehmer Ed. Züblin bis Mitte 2021 rund 43.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche auf dem 6000 Quadratmeter großen Filetgrundstück vis-à-vis dem Hauptbahnhof. Die Volksbank wird knapp die Hälfte der Flächen selbst nutzen, zum Komplex gehören zudem eine neue, 2200 Quadratmeter fassende Aula fürs St. Ursula-Gymnasium, 1000 Quadratmeter Büroflächen für den Breisgauer Katholischen Religionsfonds, Musikräume für die Schülerinnen und ein Courtyard-by-Marriot-Hotel mit 176 Zimmern.

Im 43 Meter hohen Turm werden auch die Stiftungen der Erzdiözese auf 1000 Quadratmetern Bürotische und Stühle aufstellen. Das Bauvolumen – 170.000 Kubikmeter – entspricht etwa 260 Einfamilienhäusern. Der Komplex, den Star-Architekt Hadi Teherani entworfen hat, verschlingt 105 Millionen Euro. 21 steuert der Religionsfonds bei.

105-Millionen-Euro-Investition: Volksbank-Neubau an der Ecke Bismarckallee und Eisenbahnstraße.

Fotos: © Klaus Polkowski für Volksbank Freiburg