Gras, Golf und Girls: Freiburger Rapduo bringt Trap-EP „Steezy“ raus Kultur | 27.07.2018 | Till Neumann

„Wer sind die einzigen Rapper in Freiburg mit Klasse?“ Die Frage ist für Favela und Steamboat schnell beantwortet: sie natürlich. Schließlich haben die Jungs „jeden Tag einen Hit in der Dropbox“. So zu hören im Titel­track ihrer EP „Steezy“. Eine Sirene jault, die Hihat trommelt nervös, die Stimmen klingen heiser.

Untergrund-Rap aus dem Freiburger Westen schallt hier durch die Boxen. Die zwei Rapper – bekannt durch ihre Crew „Endlessstory –  skizzieren in vier Trap-Tracks ihre Traumwelt: Kiffen, Mädels aufreißen, im 3er-Golf abhängen, Musik machen. So ungehobelt wie ihre Ansprüche ans Glück kommt auch der Sound daher: Brachial klingen die Beats, rotzig die Texte, unpoliert die Produktion.

Ihr Handwerk beherrschen die Jungs zweifelsohne und treiben das Proletending so auf die Spitze, dass man grinsen muss. Ein ganzer Song ist dem Abhängen im 3er-Golf gewidmet. „Wir feiern unser Leben“, sagen die beiden zur Eskalation auf vier Rädern. Der Mond hängt da am Horizont, Drinks werden gereicht, die Blunts gerollt.

Ein weiterer Track heißt „Viele Frauen“. Das Autotune-getränkte Stück erzählt die gleiche Geschichte: zu viele Drogen, zu viele Girls, zu wenig Plan im Leben. Unterstrichen wird das von verpeilten Anrufbeantworter-­Ansagen der beiden. Jugendfrei ist das nicht. Dafür aber energiegeladen, witzig und frech. 

Favela & Steamboat
Steezy
Rap
3 von 5 chilli-Schoten