Alles für den Nachwuchs: Die Messe „Baby+Kind“ informiert von Kinderwunsch bis Vorschule findefuchs | 01.04.2018 | Tanja Senn

Paare mit Kinderwunsch, Schwangere oder junge Familien – sie alle sind bei Freiburgs jährlicher Familienmesse genau richtig. Hier bieten nicht nur Experten professionelle Beratung, rund 70 Aussteller zeigen zudem die Trends in Sachen Baby- und Kleinkindausstattung, Spielzeug oder Mode.

Beratung & Information
In Sachen Gesundheit gibt es ein großes Angebot: Experten des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik Freiburg informieren über Impfungen gegen Kinderkrankheiten sowie Notfälle im Kindesalter und Vorbeugung. Das Kreißsaal-Team beantwortet Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Die neonatologische Intensivstation gibt Einblicke in die ersten Wochen von „Frühchen“.

Doch auch Vereine und Verbände bieten ein großes Beratungsangebot – von Stillen bis hin zur Erziehung. Erstmals ist auch die Verkehrspolizeidirektion Freiburg vertreten, die über Kindersicherung im Auto und Spielgeräte im öffentlichen Straßenverkehr informiert.

Kaufen & Stöbern
Auf der Suche nach einem Kinderwagen oder Spielsachen? Auf der „Baby+Kind“ können Familien Angebote verschiedener Hersteller vergleichen und von attraktiven Messepreisen profitieren. So präsentiert sich etwa der Aussteller babyone auf rund 750 Quadratmetern. Der Stand von FamilienBande stellt Kinderwagen für jede Lebenslage vor, und Eltern von Zwillingen und Mehrlingen werden am Stand von Princess Kinderwagen fündig. Außerdem gibt es einen „Markt für Selbstgemachtes“.

Schule & Lernen
Auch Familien mit älteren Kindern sind auf der „Baby+Kind“ richtig, denn auch Schulen und Betreuungsstätten stellen sich hier vor. So informiert etwa die private Kopernikus-Grundschule über ihre medienunterstützten Lehr- und Lernmethoden. So werden die Grundschüler ab dem kommenden Schuljahr mit einem neuen pädagogischen Gesamtkonzept auf den digitalen Alltag vorbereitet.

Dafür hat die Schule etwa interaktive Flachbildschirme, Tablet-PCs und Lernsoftware angeschafft, die den Unterricht für Schüler und Lehrer gleichermaßen bereichern sollen. Neben der technischen Aufrüstung habe man sich aber auch mit den Bildungszielen der Medienpädagogik für Grundschüler auseinandergesetzt. So lernen die Kinder nun, wie sie fächerübergreifend ihre Medienauswahl einsetzen, digitale Einflüsse verarbeiten und unter Anleitung reflektieren können.

Spielen & Erleben
Attraktion für die jungen Besucher ist das Spielparadies mit Hüpfburgen und Bobbycar-Parcours. Am Stand des Reha-Ladens dürfen Bächleboote bemalt werden und das KS-Fotoatelier sucht „Das Messebaby“. Die Drogerie dm bietet eine Still-Lounge an und im Wickelcenter gibt’s eine neue Windel.tas

Info
Baby+Kind
21. und 22. April, Messe Freiburg
Eintritt: bis 20. April gibt’s vergünstigte VVK-Karten für 6 statt 8 Euro. Kinder bis 14 sind frei.
www.baby-messe.freiburg.de

Foto: © KS-Fotoatelier