„Bildung ist mehr als Wissen“: Was bieten außerschulische Aktivitäten und AGs? findefuchs | 08.06.2018 | Valérie Scholten

Der Stundenplan ist voll und der Lehrplan sieht viele interessante Aktivitäten wie Theaterspielen, Reiten oder etwa Kochen nicht vor. Jedoch ist ein Angebot neben dem alltäglichen Schulablauf für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen wichtig.

Ohne ständig an Leistung und Noten denken zu müssen, können Kinder bei außerschulischen Aktivitäten und Arbeitsgemeinschaften (AGs) nach der Schule ihren persönlichen Interessen nachgehen.

AGs gibt es in vielen verschiedenen Bereichen und sie sind von Schule zu Schule ganz unterschiedlich. Je nach Interesse kann sich ein Kind sportlich betätigen, naturwissenschaftliche Experimente durchführen oder mit den eigenen Händen arbeiten. Welche Angebote an außerschulischen Aktivitäten Schulen in Freiburg und der Region zu bieten haben, lesen Eltern und Schüler auf den folgenden Seiten.

Freie Schule Dreisamtal
Die Freie Schule Dreisamtal ist eine 2004 aus einer Elterninitiative gegründete private Alternativschule. Derzeit werden 102 Schüler von der ersten bis zur zehnten Jahrgangsstufe von 13 Lernbegleitern betreut. Die am Rande Kirchzartens gelegene Grund- und Werkrealschule begleitet Schüler in kleinen, altersgemischten Gruppen. Im Fokus des pädagogischen Konzepts steht das selbstständige und selbstgewählte Lernen im Sinne Montessoris.

Neben den Pflichtfächern wird das Arbeiten an der Freien Schule Dreisamtal von vielfältigen Projekten geprägt. Nach der Schule steht den Schülern ein breites Angebot musisch-handwerklicher Ausrichtung zur Verfügung: ein Chor, eine Band, Yoga- und Theatergruppen, ein Kunstatelier sowie eine Holz-, Druck- und Elektrowerkstatt bieten Raum zur Entfaltung.

Info:
Freie Schule Dreisamtal
Am Fischerrain 9, 79199 Kirchzarten
Tel.: 07661/908348
www.dreisamtalschule.de

Michael-Schule Freiburg
Die Michael-Schule ist ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für emotionale und soziale Entwicklung mit den beiden Bildungsgängen Grundschule und Werkrealschule. Auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners bietet sie Kindern, die einen besonderen Schutzraum sowie intensive Begleitung in ihrer Entwicklung brauchen, ein schulisches Zuhause auf Zeit. Neben den klassischen Schulfächern gibt es ein vielfältiges Angebot an Lerninhalten, das vor allem die körperliche und seelische Entwicklung der Kinder stärkt. Zudem werden die praktischen und künstlerischen Fähigkeiten der Kinder weiterentwickelt.

Die Klassen 7 bis 9 starten täglich mit einer halben Stunde Sport in den Schulalltag. Die Schüler können jeden Morgen zwischen Stockkampf, Tanzen, Ballspielen oder Joggen auswählen und treffen sich dann in klassenübergreifenden Gruppen zum täglichen Training. In der fünften und sechsten Klasse steht an zwei Stunden pro Woche Zirkusarbeit auf dem Programm. Das dritte und vierte Schuljahr fährt ein Mal die Woche zum Mundenhof, um sich dort mit Stallarbeit zu beschäftigen oder beim heilpädagogischen Voltigieren teilzunehmen. Die älteren Schüler von der sechsten bis achten Klassen kochen einmal pro Woche in der Lehrküche und lernen alles rund um den Garten beim Gartenbauunterricht im Schulgarten.

Info:
Michael-Schule Freiburg
Kartäuserstr. 55, 79104 Freiburg
Tel.: 0761/383278
www.michael-schule-freiburg.de

Kopernikus Grundschule
Als Ganztagsschule mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Technik wird an der Kopernikus Grundschule der Entdeckergeist großgeschrieben. Bildung wird hier als ganzheitliches Zusammenwirken von Kopf, Herz und Hand verstanden. Im Rahmen der persönlichen Entwicklung der Schüler ermöglichen vielseitige außerschulische Angebote ein „Lernen mit allen Sinnen“.

Jeden Mittwoch ist Waldtag. Draußen in der Natur lernen die Kinder nicht nur naturwissenschaftliche Zusammenhänge miteinander zu verknüpfen, sondern erfahren vor allem die Stärkung des sozialen Miteinanders und entwickeln ein Gemeinschaftsgefühl. In der schuleigenen Holzwerkstatt werden den Grundschülern mit Hilfe von unterschiedlichen Techniken und Materialien handwerkliche Grundlagen vermittelt.

Pantomime, Clownerie, Zirkuskünste oder Schattenspiel – die Theaterpädagogin Claudia Fröhlich zeigt den Kindern in der Theater AG, wie sie in andere Rollen schlüpfen. Großen Anklang bei den Schülern findet außerdem die Multimedia AG. Hier können die Kinder ihren Schulalltag und die Lehrthemen digital dokumentieren und verinnerlichen. Neben der Immersionssprache Englisch, bei der ein Muttersprachler die Kinder den Tag über begleitet, können die Schüler auch Spanisch in einer AG wählen.

Info:
Kopernikus Grundschule
Obere Hardtstr. 12, 79114 Freiburg
Tel.: 0761/76687600
www.kopernikus-grundschule.de

Nach dem Unterricht ins Grüne: Viele Schulen verfügen über einen eigenen Schulgarten.

Heimschule St. Landolin
Die Heimschule St. Landolin ist eine freie, katholische, staatlich anerkannte Ersatzschule in Trägerschaft der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg. Im Mittelpunkt des Schulalltags steht das Leitbild „Bildung ist mehr als Wissen“. Daher wird der künstlerisch-musischen Bildung und der sportlichen Aktivität an der Heimschule viel mehr Raum und Zeit gegeben, als es der normale Unterrichtsalltag zulässt.

Neben dem klassischen Fachunterricht sammeln die Schüler vor allem außerhalb des Unterrichts wertvolle Erfahrungen. Montagnachmittags bieten engagierte Lehrer Arbeitsgemeinschaften zu vielfältigen Themen. Hier wird Wissen erworben, das weit über den Unterricht hinausgeht. In der fünften und sechsten Klasse können die Schüler spezielle Instrumentenklassen (Streicher- und Bläserklasse) besuchen. Außerdem können die Kinder sich in verschiedenen Bereichen wie Theater oder Sport ausprobieren und ihre Ergebnisse bei Konzerten, Ausstellungen und Theateraufführungen präsentieren. Neben den obligatorischen Klassenfahrten organisiert die Heimschule St. Landolin eine Reihe von internationalen Austauschen mit Schulen in Frankreich, Spanien, Polen, England und den USA.

 Info:
Heimschule St. Landolin
Prälat-Schofer-Str. 1, 77955 Ettenheim
Tel.: 07822/8928100
www.hsl.schule

Montessori Zentrum ANGELL Freiburg
Im Mittelpunkt der Arbeit des Montessori Zentrum ANGELL steht die Begleitung der Kinder und Jugendlichen bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit auf intellektueller sowie emotionaler und sozialer Ebene. Das erfolgreiche Konzept der staatlich anerkannten Schule umfasst Casa dei Bambini, Grundschule, Realschule und Gymnasium. Nach der Pädagogik von Maria Montessori lernen die Schüler in Freiarbeit selbstständig zu lernen, sich ihre Zeit einzuteilen, anderen Schülern zu helfen und auch Hilfe anzunehmen. Ganz in der Nähe des ANGELL-Campus befindet sich ein großer Schulgarten. Mit einer Fläche von rund 1200 Quadratmetern bietet er viel Raum für die Ideen der Schüler. Ebenso sind Theater- und Literaturprojekte fester Bestandteil des AG-Angebots. Hier bekommen die Schüler die Möglichkeit, in andere Rollen zu schlüpfen. Ebenso stehen den Kindern unterschiedliche Angebote zum gemeinsamen Musizieren zur Verfügung. Darunter die Schulband oder das umfangreiche Chorangebot.

 Info
Montessori Zentrum ANGELL Freiburg
Mattenstr. 1, 79100 Freiburg
Tel.: 0761/703290
www.angell-montessori.de

Paula Fürst Schule
Bei der Paula Fürst Schule in Freiburg steht das eigenverantwortliche und selbstständige Lernen im Mittelpunkt des reformpädagogisch orientierten Konzepts. Das Schulmodell umfasst die staatlich anerkannte Grundschule, Gemeinschaftsschule und allgemeinbildendes Gymnasium. Die Schüler werden individuell bis zum höchstmöglichen Schulabschluss begleitet. Dabei werden Schulisches Lernen und Persönlichkeitsentwicklung miteinander verzahnt.

Um auch das außerschulische Lernen zu stärken, gibt es täglich offene Angebote. Zudem werden AGs aus den Bereichen Spiel, Bewegung und Kreativität angeboten. Darunter die Kinderwerkstatt, Kunst-AG, Theater-AG, Mädchen-AG, Experimentier-AG, Garten-AG und der Schulsanitätsdienst.

Info
Paula Fürst Schule
Helligstr. 2, 79100 Freiburg
Tel.: 0761/8885705-0
www.paula-fuerst-schule.de

Fotos: © unsplash.com; pixabay.com