4Literatur & Kolumnen

Stürmische Resonanz: Wie der Renaissence-Maler Matthias Grünewad bis heute wirkt

12.12.2019 | Erika Weisser

Im Wintersemester 2015/16 gab es beim Studium Generale der Universität Freiburg eine Vortragsreihe zu Werk und Wirkung des zwischen 1512 und 1516 geschaffenen Isenheimer Altars von Matthias Grünewald, der seit 1793 im Musée d’Unterlinden in Colmar aufgestellt ist. mehr »

Kolumne Nachgewürzt: Florian Schroeder über die Freiheit der Meinungen

07.12.2019 | Florian Schroeder

„Zur Zeit ist es also der Tugendterror der political correctness, der freie Rede zum halsbrecherischen Risiko macht.“ Dieser Satz ist von – na? Bernd Lucke, Alice Weidel oder doch nur Jo Gauck? Nein, er ist von Martin Walser aus dem Jahr 1994. mehr »

Spannende Sachbücher – frisch ausgepackt

05.12.2019 | Marion Klötzer

Ob Tiere und Pflanzen, Berufe oder Biografien – ein gutes Kindersachbuch lebt vom inspirierenden Zusammenspiel von Text und Bild. Hier einige besonders schöne Neuerscheinungen. mehr »

Lauter kluge Fragen: Das Literaturquiz

28.11.2019 | Lars Bargmann

Netflix, Youtube, Instagram, Facebook – und wer liest noch Bücher von Kafka, Shakespeare, Goethe, Kerouac? Stefan Kutzenberger, Schriftsteller und Lektor an der Wiener Universität, und sein Student Maximilian Hauptmann haben mit ihrem Quiz vor allem die jüngere Generation im Auge. mehr »

Schwindling im Schwarzwald: Lesereise Schwarzwald

26.11.2019 | chilli

Noch eine Kurve, noch eine Serpentine, noch eine Biegung, noch ein röhrendes Motorrad. Irgendwann reicht es mal. Man sieht ja den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, man wird schwindlig. Rechts ranfahren, beruhigen. Und dann: Diese Wahnsinnsaussicht.

mehr »

Das Drehen an der Steuerschraube: Mathias Hecht über die wichtigsten Steuerrechtsänderungen 2020

25.11.2019 | Mathias Hecht

Zum Jahresbeginn 2020 werden erneut vielfältige Steueränderungen gelten. Dabei geht es etwa um die Förderung der Elektromobilität, Entlastungen für Arbeitnehmer, Anpassungen an EU-Recht oder auch Maßnahmen zur Bekämpfung von Steuergestaltungen. Die wichtigsten Steuerrechtsänderungen im Überblick.

Mobilität: Im vergangenen Juli hat die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf „zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ beschlossen. Demnach soll es zusätzlich zur regulären Abschreibung eine Sonderabschreibung für neue Elektrolieferfahrzeuge in Höhe von 50 Prozent der Anschaffungskosten geben. Arbeitgeber können Jobtickets für Arbeitnehmer mit 25 Prozent pauschal versteuern, damit unterbleibt eine Minderung des Werbungskostenabzugs in Form der Entfernungspauschale beim Arbeitnehmer.

Die Halbierung der Bemessungsgrundlage bei der Besteuerung der Privatnutzung eines betrieblichen Elektrofahrzeugs oder eines betrieblichen extern aufladbaren Hybridelektrofahrzeugs soll verlängert werden, ebenso die Steuerbefreiung für vom Arbeitgeber gewährte Vorteile für das elektrische Aufladen eines Elektro- oder Hybridelektrofahrzeugs im Betrieb des Arbeitgebers oder eines verbundenen Unternehmens sowie für die zeitweise zur Privatnutzung überlassene betriebliche Ladevorrichtung.

Schließlich soll der Hinzurechnungsbetrag bei der Gewerbesteuer für gemietete oder geleaste Elektro- oder Hybridelektrofahrzeuge sowie für angemietete Fahrräder, die keine Kraftfahrzeuge sind, halbiert werden. Die meisten Vergünstigungen sind allerdings befristet.

Entlastungen: Der Bund will die Einführung eines neuen Pauschalbetrages für Berufskraftfahrer in Höhe von acht Euro pro Kalendertag für die üblicherweise während einer mehrtägigen beruflichen Tätigkeit im Zusammenhang mit einer Übernachtung im Kfz des Arbeitgebers entstehenden Mehraufwendungen. Die Regelung soll auch für selbstständige Fahrer gelten. Die Pauschalen für Verpflegungsmehraufwendungen sollen von 24 auf 28 Euro (bei einer Abwesenheit von 24 Stunden) und von 12 auf 14 Euro (bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden) erhöht werden.

Mathias Hecht

Mathias Hecht ist Steuerberater, Wirt- schaftsprüfer und Gesellschafter bei der Hecht Bingel Müller & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Freiburg. www.hbm-partner.de

Steuerbefreiungen oder ermäßigungen: Sachleistungen im Rahmen alternativer Wohnformen (etwa: „Wohnen für Hilfe“) sollen von der Einkommensteuer befreit werden. Für Hörbücher und E-Books soll der ermäßigte Umsatzsteuersatz von sieben Prozent gelten. Die Regelungen zur Umsatzbesteuerung von Bildungseinrichtungen und Einrichtungen der Sozialfürsorge sollen erneuert werden – auch hier mit dem Ziel einer Entlastung.

Darüber hinaus sollen Maßnahmen zur Bekämpfung von Steuergestaltungen, zur Sicherung des Steueraufkommens sowie notwendige Anpassungen an das EU-Recht und die Rechtsprechung des EuGHs umgesetzt werden. Dies sind insbesondere die sogenannten Quick Fixes, also Maßnahmen im Mehrwertsteuersystem der EU bei Direktlieferung in ein Konsignationslager, bei Reihengeschäften und bei innergemeinschaftlichen Lieferungen.

Der Bundesrat hat am 20. September eine Stellungnahme zum Gesetzesentwurf mit zahlreichen Änderungsvorschlägen abgegeben; unter anderem fordert er die Anhebung der Übungsleiterpauschale auf 3000 Euro pro Jahr, der Ehrenamtspauschale auf 840 Euro pro Jahr, die Anhebung der GWG-Grenze (geringwertige Wirtschaftsgüter) auf 1000 Euro, eine Verminderung der Entgeltlichkeitsgrenze für verbilligte Vermietung von 66 auf 50 Prozent sowie eine Anhebung der Umsatzgrenze bei der Ist- Besteuerung auf 600.000 Euro. Die Bundesregierung prüft derzeit diese Vorschläge. Vermutlich noch im November wird der Bundestag über den – dann womöglich noch geänderten – Entwurf abstimmen.

Foto: © Neithard Schleier, Pixabay

In & Out: Recycling & Atomkraft

25.11.2019 | Philip Thomas

Quietschbunte Funktionsjacke, lange Unterhose und Omas dicke Wollsocken – in der kalten Jahreszeit gilt: In ist, was warm ist. mehr »

Heimspiel: „Ich erlebe meinen Traum“

23.11.2019 | Kornelia Stinn

„Du bist Musik, Joel“, hatte schon seine Mutter zu ihm gesagt, als er noch ein kleiner Junge war. Gleich einem Mantra scheint dieser Satz Joel Da Silva zu durchdringen. mehr »

Im Land der tiefen Risse: Dort, Dort

12.11.2019 | Erika Weisser

„Wir kennen das Rauschen des Freeway besser als das der Flüsse, das Heulen von Zügen in der Ferne besser als das der Wölfe, wir kennen den Geruch von Benzin, frisch beregnetem Beton und verbranntem Gummi besser als den von Zedern oder Salbei.“ mehr »

Das Ende einer Ära: Und wo warst du? 30 jahre Mauerfall

09.11.2019 | Erika Weisser

Seit geraumer Zeit wirft der 30. Jahrestag der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze mediale Schatten voraus: In der Presse wird das Thema täglich von verschiedenen Standpunkten aus beleuchtet; der Buchmarkt wird von neuen Publikationen geradezu überschwemmt. Bei Herder erschien nun das Buch „Und wo warst du?“. mehr »