Bauen & Wohnen

Zoff um Widerrufsrechte: Baurechtskanzlei Steiger, Schill und Kollegen mit einem Dutzend Fälle

28.02.2019 | Lars Bargmann

Der Freiburger Architekt Oliver Schmidt ist schon seit 30 Jahren im Geschäft. So einen Fall aber hatte er noch nie: Nach fast getaner Arbeit samt Präsentation für einen privaten Auftraggeber will dieser nun von dem geschlossenen Architektenvertrag zurücktreten und führt dafür ein Widerrufsrecht ins Feld. Es geht um insgesamt rund 80.000 Euro. „Kein Einzelfall“, sagt Nicolas Schill von der Baurechtsspezialistenkanzlei Steiger, Schill und Kollegen in Staufen. mehr »

Unmüssig bebaut: Kaiserhöfe Gemeinderat genehmigt Bebauungsplan

27.02.2019 | chilli

Der Kenzinger Gemeinderat hat – nach dreijährigem Vorlauf – am 31. Januar dem Bebauungsplan „Kaiserhöfe“ zugestimmt. Der Vorhabenträger ­DEUFRA Baugesellschaft GmbH, ein
Tochterunternehmen der ­Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH, errichtet in fünf Bauabschnitten insgesamt 65 Reihenhäuser im KfW-Standard Effizienzhaus 55 auf dem ehemaligen Coats-Areal. mehr »

30 Jahre ohne Stromanschluss: Zweifamilienhaus in Lörrach versorgt sich selbst mit Energie

25.02.2019 | Philip Thomas

Beim Thema Energiewende denken viele an Beschlüsse aus Berlin, Erneuerbares und die Farbe Grün. Dabei steht eine Antwort auf den Klimawandel längst in Lörrach und ist weiß. Die Rede ist vom Niedrigenergiehaus von Siegfried Delzer und seiner Familie. Vor 30 Jahren beschloss der Ingenieur, nachhaltig zu wohnen – und lebt seitdem ohne Stromanschluss. mehr »

„Es braucht eine abgespeckte Version“: Planungen für Musikerhaus am Güterbahnhof laufen

23.02.2019 | Till Neumann

Das Rathaus Freiburg lässt die Möglichkeiten für den Bau eines Musikerhauses prüfen. Es soll Bands Platz zum Proben geben, einen Veranstaltungssaal bieten und Räume für den Bürgerverein Brühl-Beurbarung schaffen. Außerdem soll es einen Bolzplatz in luftiger Höhe geben. mehr »

Das Umland im Fokus: WOBAG setzt auf die Regio

22.02.2019 | Lars Bargmann

Bei der Wohnbau Baden AG (WOBAG) dreht sich derzeit alles ums Umland. Die Schauplätze des Schaffens von Vorstand Klaus Ruppenthal und seinem Team liegen in Waldkirch und Heuweiler, in Teningen und Bad Säckingen, in Bad Krozingen und in Lörrach. mehr »

Volle Auftragsbücher: Die Dürrschnabel Industriebau mit personeller Verstärkung

21.02.2019 | Lars Bargmann

Ein gutes Dutzend. So viele Projekte managt die Dürrschnabel Industriebau GmbH aktuell als Generalunternehmer. Dass die Aufträge der Stammkunden trotz der hohen Auslastung immer einen Platz finden, ist für Geschäftsführer Stefan Schäfer eine Selbstverständlichkeit. mehr »

Stadion, Straßenbahn und Sperrungen: Stadt legt Baustellenprogramm 2019 vor

20.02.2019 | Philip Thomas

Fast vier Jahre lang hatte die Baustelle an der Kronenbrücke Bestand. Sie hat es nicht mehr ins neue Jahr geschafft. Dafür werden andere Baustellen 2019 den Verkehr in der Stadt zum Stocken bringen. Im Fokus des zuständigen Garten- und Tiefbauamtes (GuT) stehen dieses Jahr vor allem Projekte nördlich der Dreisam. mehr »

Nicht von der Stange: Marc Boehlkau bietet Küchen nach Maß und für fast jeden Geldbeutel

18.02.2019 | Philip Thomas

Mit einer Küche ist es wie mit den darin zubereiteten Mahlzeiten. „Die Geschmäcker sind verschieden“, weiß Marc Boehlkau, Inhaber des Küchenstudios Die Küche. Der Name ist Programm. Und der Rest ist Maßarbeit. mehr »

Neues Bürokratiemonster: Eckpunkte für Grundsteuerreform sind gesetzt

16.02.2019 | Lars Bargmann

Sechsunddreißig Millionen. So viele Grundstücke müssen bei der Veranlagung der deutschen Grundsteuer neu berechnet werden. Erzwungen hat das das Bundesverfassungsgericht im vergangenen Jahr, indem es die völlig veralteten Bemessungsgrundlagen – im Osten aus 1935, im Westen aus 1964 – für grundgesetzwidrig erklärt hat. mehr »

Bühne frei für den Bürgerentscheid: Gewinnt die Landwirtschaft oder der Wohnraum?

15.02.2019 | Lars Bargmann

Der Showdown naht: Am 24. Februar entscheidet nicht mehr die Politik über den neuen Stadtteil Dietenbach, sondern das Volk. In der einen Ecke stehen die, die wirksam etwas gegen die Wohnungsnot und die damit verbundenen Probleme tun wollen, in der anderen die, die wachstumskritisch sind und die Landwirtschaft, Natur- und Klimaschutz vor den Wohnraum stellen. Vorhersagen sind seriös nicht zu machen. Klar ist aber, dass der 24. Februar den bisher wichtigsten Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt Freiburg markiert. mehr »