Familiär und modern: Kestenholz führt südbadische Mercedes-Benz-Niederlassungen in die digitale Zukunft Freiburg geht aus | 11.03.2019 | Reinhold Wagner

Seit das Familienunternehmen Kestenholz aus der nahen Schweiz die Mercedes- Benz-Niederlassung Freiburg und auch den Standort in Bad Säckingen übernommen hat, führt Stephan Kestenholz die Geschäfte aktuell in der zweiten Generation. Die dritte steht mit den Cousins Daniel und Thomas schon in den Startlöchern.

Im Jahr 2015 wurden bereits die Weichen gestellt: Die jeweiligen Geschäftsführer des im Baselgebiet beheimateten Familienunternehmens Kestenholz und der Freiburger Mercedes-Benz-Niederlassung unterzeichneten den Kaufvertrag – der Standort Freiburg ging an Kestenholz. Im selben Zuge ebenso der Mercedes-Benz-Standort in Bad Säckingen. Der neue Eigner kam damit auf insgesamt fünf Standorte auf deutscher Seite – mit starker Konzentration auf der Rheinschiene und dem nahen Umfeld Basels. Seit der Übernahme 2016 begann der sanfte Aus- und Umbau hin zu einem modernen Fahrzeug- und Dienstleistungszentrum. Ziel ist, bis 2020/21 alle Vorgaben aus Stuttgart zu erfüllen, die der neuen Corporate Identity des Weltunternehmens entsprechen. Dazu gehören unter anderem eine neugestaltete, dem künftigen einheitlichen Bild gerecht werdende Fassade und der Einzug modernster digitaler Technik.

Thomas Kestenholz, der als Geschäfts- führer zusammen mit Volker Speck heute den Wirtschaftsraum Südbaden und somit den Standort Freiburg leitet, nennt als konkrete Beispiele: „Nach und nach werden überall die altgewohnten Plakate durch digitale Monitore ersetzt. Es wird künftig nur noch papierlose Schreibtische geben. Und hier, wo wir gerade sitzen, in der Carl Benz Lounge, entsteht der neue Schauraum. Alles in allem beläuft sich das Investitionsvolumen des Hauses auf rund zehn Millionen Euro.“

Das Angebotsspektrum bei Kestenholz wird indessen auch in Zukunft das gesamte Repertoire am Standort Freiburg umfassen: vom Pkw über Transporter, Busse und Lkw bis hin zum Camper, Wohnmobil und Oldtimer. Auch der Smart bleibt fest im Programm. Und neben neuen Schauräumen bleiben die Werkstätten für Wartung und Reparatur, Karosserie und Lack erhalten. „Die komplette Verwaltung ist in Freiburg untergebracht“, ergänzt Thomas Kestenholz, „und auch das hier ansässige Transporter-Gebrauchtwagen-Center ist für ganz Südbaden zuständig.“ Damit blicken sowohl der Mercedes-Benz-Standort Freiburg als auch das Familienunternehmen Kestenholz im 66. Jahr seines Bestehens mit Freude in die Zukunft.

Freiburg fährt aus

Kestenholz sponsert unter anderem wie sein Vorgänger das ZMF und kooperiert auch mit dem Europa-Park in Rust. Für Brautpaare bietet das Unternehmen ein Hochzeits-Special an, bei dem das Paar gegen ein gemeinsames Foto mit einem Traumwagen von Mercedes-Benz Rent zum Altar fährt.

Kestenholz GmbH – Mercedes-Benz Zentrum Freiburg
St. Georgener Straße 1
79111 Freiburg / Haslach-Haid
Munzinger Straße / Linie 3
07 61/4 95-0
www.kestenholzgruppe.com

Foto: © Kestenholz GmbH