4Literatur & Kolumnen

Wichtig, fulminant, spannend: Das sind die Bücher des Jahres für die chilli-Redaktion

21.12.2017 | chilli

Während es auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse zu Schlägereien und Tumulten kam, hat die chilli-Redaktion die Planung für den letzten Literaturaufmacher des Jahres ganz und gar friedlich, ja durchaus gemeinschaftlich gestaltet: Wir schreiben mal nicht über andere Autoren, sondern bieten unseren Lesern unsere ganz persönlichen „Bücher des Jahres“. mehr »

IN & OUT: WEINachten und Lichterfest

20.12.2017

Laut einer aktuellen Umfrage der Bank Creditplus ist der größte Weihnachtstrend in diesem Jahr: Streit. Jeder zweite Deutsche macht dabei mit. Doch chilli-Trendcheckerin Tanja Senn ist sich sicher: Da ist noch Luft nach oben! Denn für den Trend braucht’s nur ein paar kleine Faktoren wie quengelnde Kinder, unpassende Geschenke oder Stress bis zur letzten Sekunde. Das sollte doch zu machen sein! mehr »

Nachgewürzt: chilli-Kolumnist Volkmar Staub über den GroKo-Deal

19.12.2017 | Volkmar Staub

Oh la la la, da wurde der hypernervöse Martin aber wie ein kleiner Schulbub beim Bundespräsidenten vorgeladen. „Wer sich bei Wahlen um Verantwortung bewirbt, darf sich nicht drücken, wenn er sie in Händen hält.“ Das saß. mehr »

Geschmackspolizei: Der Sounddreck zum Lars

13.12.2017 | Benno Burgey

Viele haben etwas gegen Lars. Verbrechen gegen Lars grassieren seit Jahrzehnten wie Ausschlag in unserer Kriminalstatistik. Das Opfer: Ein konkreter Lars? Wohl kaum. Es stellt sich in der Gesamtheit wohl eher so dar, dass der Lars im Allgemeinen in die Opferrolle geraten ist. mehr »

Kolumne: Von scharfen Schwertern und guten Unternehmernachfolgen

12.12.2017 | Erik Herr

Der Freiburger Steuerberater Erik Herr ist ein Routinier im Geschäft. Für die bib-Leser berichtet er in jeder Ausgabe über Nützliches & Kurioses, Aktuelles & Steuerbares. mehr »

Dynamischer Thriller mit Suchtpotenzial: The Girl before als Buch-Tipp

08.12.2017 | Tanja Senn

Ein hochmodernes Traumhaus mitten in London und das auch noch zu einem moderaten Mietpreis. Jane kann ihr Glück kaum fassen. Doch natürlich gibt es einen Haken. Der Architekt und Besitzer des Hauses hat für seine Mieter mehr als 200 strenge Regeln festgelegt: keine Bücher, keine Bilder, keine Zimmerpflanzen. Stets muss perfekt aufgeräumt sein und der Mieter ist verpflichtet, seine persönlichen Daten regelmäßig ins Intranet einzupflegen. Als wäre das nicht genug, erfährt Jane auch noch, dass ihre Vormieterin Emma in dem Haus gestorben ist. mehr »

Nachgewürzt: Weinstein und der Sexismus

19.11.2017 | Florian Schroeder

In Deutschland sterben die Insekten aus – in Hollywood treiben sie weiter ihr Unwesen. Nach den Vorwürfen gegen den Produzenten Harvey Weinstein sind viele Menschen schockiert: Sexismus? Das gibt’s noch? Hatten wir doch mit Rainer Brüderle abgeschafft. Der war aber auch kein Produzent, sondern nur ein schlechter Schmierendarsteller. mehr »

Geschmackspolizei: Der Sounddreck zu Jamaika

15.10.2017 | R.D. Welteroth

Mit Reagggea konnte ich noch nie wirklich viel anfangen, geschweige denn ihn richtig schreiben. Wolle Kriwanek, die „Schwäbische Bomb“, hat mit seinem „Reggae reggae reggae di uf, no sag mers“ hier sicherlich – wenn auch zweifelhafte – Maßstäbe gesetzt. Seine Nummer „I bin für di bloß dr Näger“ ist nicht weniger bedenklich. mehr »

Nachgewürzt: chilli-Kolumnist Florian Schroeder über das Ende des Autos

12.09.2017

Als ich Kind war, ist mein Zahnarzt jeden Sommer nach Sylt gefahren. Allerdings nicht allein: Nur mit dem NEUEN Mercedes konnte man sich sehen lassen bei den anderen Zahnärzten in Kampen. Das war die Zeit, als eine berühmte Bausparkasse noch geworben hat mit dem Slogan „Mein Haus, mein Auto, mein Boot!“ mehr »

Geschmackspolizei: Der Sounddreck zum Handy

06.08.2017 | Benno Burgey

Wie jedes Jahr bei der Geschmackspolizei: Hochkonjunktur im Juli. Abibälle. Dass Abibälle sich in den letzten Jahren zu einer Abiballindustrie entwickelt haben mit Eintrittspreisen bis nahe am dreistelligen Euro-Bereich geht uns nichts an. mehr »