Politik & Wirtschaft

Lektüre per Wurfpost – Kreative Literaturhändler und -vermittler

11.04.2020 | Erika Weisser

Die Corona-Krise macht auch dem lokalen Buchhandel das Leben schwer. Die Läden sind fürs Publikum geschlossen, Mitarbeiter zu Hause. Aber die Händler sind einfallsreich, liefern per Kurier, bieten persönliche Beratungen am Telefon oder schicken auditiven Lesestoff übers Internet. mehr »

Angebote im Ausnahmezustand – Kammern & Co. helfen, Betrüger attackieren

11.04.2020 | chilli

Betriebe, Solo-Selbstständige und Freiberufler, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss durch ein Sofortprogramm vom baden-württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unterstützt. mehr »

Tauziehen am Dietenbach, Stadt und Bank Hand in Hand?

10.04.2020 | Lars Bargmann

Der neue Stadtteil Dietenbach wird nach aktuellen Berechnungen 850 Millionen Euro kosten. Ursprünglich waren 613 veranschlagt. 750 Millionen sollen durch den Verkauf der Grundstücke wieder reinkommen, 100 Millionen in 20 Tranchen aus der Rathausschatulle. Macht unterm Strich eine schwarze Null. mehr »

Schock und Solidarität – Wie Firmen und Start-ups die Krise meistern

10.04.2020 | Till Neumann

Die Lokhalle auf dem Güterbahnhof-Areal ist ein Mikrokosmos: Rund 80 -Arbeitsplätze beheimaten Ost- und Westflügel. Dazu kommen die Start-ups im Kreativpark. Wie hat Corona dort eingeschlagen? Unternehmer berichten von Verlusten und Zusammenhalt. mehr »

Tausende in Not: Heiße Drähte bei Banken

09.04.2020 | Lars Bargmann

Die Corona-Krise beschert der Sparkasse und der Volksbank Freiburg eine Flutwelle von beantragten Liquiditätshilfen. Bei der Volksbank meldeten sich auf Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in wenigen Tagen 500 Kunden, bei der Sparkasse mehrere Tausend. mehr »

Der lange Run auf die kurze Arbeit

08.04.2020 | Philip Thomas

Leere Büros, geschlossene Fabriken, geplatzte Termine: Die Corona-Pandemie hat den Wirtschaftsstandort Südbaden hart getroffen. Zahlreiche Firmen reagieren mit Kurzarbeit und versuchen, ihre Angestellten zu halten. Allein beim Freiburger Arbeitsamt gingen bis zum Redaktionsschluss rund 3400 Anzeigen auf Reduzierung der Arbeitszeit ein. mehr »

Der Erfolg der Agentin: Beate Riess feiert 10-Jähriges

07.04.2020 | Erika Weisser

Sie konnte sich „schon immer gut vorstellen“, selbstständig zu arbeiten. Doch erst ein Jahr vor ihrem 50. Geburtstag, im Juni 2010, wagte Beate Riess den „Sprung ins kalte Wasser“ und gründete die erste Literaturagentur im Südwesten. Mit einem eigenen Raum in einer Bürogemeinschaft im Stühlinger. mehr »

Vom Virus verweht – So erlebt Freiburg die Corona-Krise

07.04.2020 | Liliane Herzberg, Till Neumann & Philip Thomas

Ob Ärztin, Abiturient oder Landwirt. Corona trifft alle. Die einen schieben Dauerschichten und kämpfen gegen die unsichtbare Gefahr. Die anderen stehen mit leeren Händen da und versuchen, ihre Existenz zu retten. Das chilli hat elf Stimmen aus der Stadt gesammelt und gefragt: Wie erleben die Menschen ganz persönlich diese denkwürdigen Tage? Sie berichten von Schock, Anspannung und Sorgen. Aber auch von mehr Miteinander und großer Solidarität. mehr »

S-Immo trotzt Trend – Sparkassen-Tochter verkauft Immobilien für 58 Millionen Euro

06.04.2020 | Philip Thomas

Mit dem vergangenen Jahr sind wir sehr zufrieden“, sagt Oliver Kamenisch, Geschäftsführer der Sparkassen-Immobiliengesellschaft über 2019. Die S-Immo wickelte 168 Kaufverträge mit einem Volumen von rund 58 Millionen Euro ab und wiederholte damit fast ihr Vorjahresergebnis von 163 Verträgen mit einem Umsatz von 58,1 Millionen Euro. Das sei gerade deswegen erfreulich, weil die Zahl von Kaufverträgen in Freiburg 2019 insgesamt um sieben und das Verkaufsvolumen- um neun Prozent nachgaben. mehr »

Heimspiel: Großartiger Schlusspunkt

02.04.2020 | Erika Weisser

Zum ersten Mal in der Geschichte Baden-Württembergs wurde dem Landtag am 6. März ein Volksantrag vorgelegt. „Gemeinsam unsere Umwelt schützen“ heißt er, und er enthält zehn Vorschläge, nach denen Artenschutz und Landwirtschaft miteinander verbunden werden können. Initiatoren sind Bauern- und Obstbauverbände sowie der Badische Weinbauverband. Dessen Präsident Kilian Schneider erwartet nun konstruktive Lösungsansätze. Der 61-jährige Winzer scheidet im Mai aus seinem Amt. mehr »